George Philippart und Vojtěch Zakouřil

Pro7Sat1/Richard Hübner
 Can´t help falling in love
Kennengelernt haben sich der Luxemburger George und der aus Prag stammende Vojtěch in Berlin. Genauer gesagt, bei den Aufzeichnungen von The Voice of Germany 2020.
Ihre Coaches erkannten schnell, dass beide nicht nur eine jeweils einzigartige Stimme, sondern auch ein besonderes Gespür dafür besitzen, Emotionen auszudrücken und den Zuhörer zu berühren.
Es überraschte daher keinen wirklich, dass Yvonne Catterfeld und Silbermond Frontfrau Stefanie Kloß, die beiden in einem Battle gegeneinander antreten ließen.
So stiegen George und Vojtěch vor einem Millionenpublikum, als vermeintliche Gegner in den Ring. Doch so hatten sie sich nie gefühlt; sie waren Freunde geworden, und das sollte auch so bleiben. Auch wenn am Ende einer die Bühne verlassen musste, sie beschlossen nicht gegeneinander, sondern miteinander zu singen.
Eine gute Entscheidung! Mit ihrer Interpretation von Simon and Garfunkels Titel „Bridge over troubled water“ schafften sie es, sich in die Herzen des Publikums zu singen.
Nun, nach einigen Wochen, melden sich die zwei Freunde zurück und präsentieren „Can´t help falling in love“.
„Dieses Lied hat seine eigene Geschichte!“, so George Philippart. „Als wir erfuhren, dass wir zusammen in die Battles treten würden, haben wir herumgerätselt, was für einen Song man uns geben würde, und, keine Ahnung warum, dachten wir dabei an Can´t help falling in love. Doch unsere Coaches entschieden sich ja bekanntlich anders.“
Die Idee, den alten Elvis-Klassiker trotzdem noch einmal gemeinsam aufzunehmen, hatte die beiden jungen Sänger aber auch nach „The Voice“ nicht mehr losgelassen. Und so kam es zu diesem außergewöhnlichen Projekt.
Was eigentlich nur als kleines Dankeschön für ihre Follower in den sozialen Medien gedacht war, stieß auf eine unglaubliche Resonanz und bewog schließlich Rubin Records dazu, diesen Song zu veröffentlichen.
Bewusst in der Instrumentalisierung und der Akkordwahl auf das Wesentliche beschränkt, steht ihr einzigartiger Gesang hier voll und ganz im Vordergrund.
Dieses Duett macht Lust auf´s Zuhören, Lust auf Musik, und auf mehr von zwei wirklich unterschiedlichen Interpreten, die hier genau diese Unterschiedlichkeit und ihre Gemeinsamkeiten zu etwas einzigartigem verbunden haben.
Eine Neu-Interpretation des Welthits, die es so noch nie gegeben hat und nicht nur für diese besondere künstlerische Verbindung steht, sondern auf ganz eigene, spezielle Weise den Hörer berührt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*