Anna Mc Rose ” Leave a Light on “

 

Mein richtiger Name ist Anica, geboren 1975 und aufgewachsen in Twente. Schon als kleines Mädchen war ich musikbegeistert. Zu Hause wurde viel gehört und gespielt, darunter Elvis, Roy Orbison, The Shadows, Dolly Parton, The Judds und Emmylou Harris. Meine Mutter spielt Akkordeon und hat zu Hause immer gesungen.

Oma hat mir beigebracht, Mundharmonika zu spielen. Singen war dann meine ganze Lust und mein Leben! In der High School wurde viel Wert auf Musik gelegt und auch jedes Jahr fand eine Soundmix-Show statt. Das schmeckte nach mehr!!

Bis ich 16 Jahre alt war, habe ich an verschiedenen Talentshows in der Region Twente teilgenommen, an die ich mich mit großer Freude erinnere! Danach war es eine Weile ruhig… Ich machte die Ausbildung zur Arzthelferin und lernte meinen jetzigen Ehemann Richard kennen. nach 7 Jahren Beziehung haben wir geheiratet und sind nach Veldhoven in Nordbrabant gezogenund ich habe eine Stelle als Zahnarzthelferin gefunden und auch die Ausbildung dafür gemacht. Wir hatten 2 Kinder, 2 Söhne, die schon große Jungs sind… Neben der Sorge um unsere Familie und meinen Job fing es an, wieder zu singen.

Einige Jahre lang sang ich als hoher Sopran in einem Gospelchor in Veldhoven. Und noch ein paar Jahre in einer Indo-Rock/Country-Band. 2017 habe ich den Schritt gewagt, eine Solokarriere zu starten. Dazu gehört natürlich auch ein schöner Künstlername. Ich bin glücklich mit dem Namen, den mir meine Eltern gegeben haben, nur klingt er nicht nach Country 🙂 Also dachte ich leise…….. als Anika. . Und ich mag Gartenarbeit und die Rose ist meine Lieblingsblume. Und natürlich die Blume der Liebe. So kam ich auf Anna McRose.

Mein erster Live-Auftritt war im September 2017. Es folgten mehrere Auftritte bei verschiedenen Country-Festivals in den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Und mehr als ein Jahr später, im November 2018, wurde ich vom Niederländischen Country-Musik-Verband als “vielversprechendster Newcomer in der Country-Musik” nominiert. (DCMA) 2019 war ich der “Runner” als beste Sängerin des CME {Country Magazine Europe”. In der Zwischenzeit habe ich auch angefangen, mich darauf zu konzentrieren, meine eigenen Songs zu schreiben. Und das ist neben Singen, Gitarre und Mundharmonika sehr schön zu tun!!

Im Februar 2020 ging ein großer Wunsch von mir in Erfüllung. Herausgekommen ist mein eigener Song “Something to believe in”. Ein paar Monate später durfte ich für die TV-Dokumentation “Insurgents” das Lied “Als bijstand jouw lot is” singen. Und im Oktober 2020 habe ich den “Texas Balladeer Award” gewonnen!!

Ich hoffe, dass ich das noch lange machen kann, denn Musik zu machen und sie mit Leuten zu teilen ist so eine wundervolle Sache!! Ich mag es, Menschen zu bewegen und sie genießen zu lassen!!

Mein Interesse gilt vielen verschiedenen Musikstilen, aber Country steht mir sehr gut und hat mein Herz für immer gestohlen!! 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*