DJ ÖTZI: “Der Moment (Balladenversion)”

Mit der Single „Der Moment“ kündigte der #1-Hitgarant aus Österreich sein neues Studioalbum „Sei du selbst an – Party 2.0“ an – auf dem er erstmals als Songwriter aktiv wird & so persönlich klingt wie nie zuvor +++ Nun folgt am 26.11 die Balladen Version der Single „Der Moment“

Auf sein, laut eigener Aussage mit Abstand persönlichstes Werk, das Album „Sei du selbst – Party 2.0“, folgt nun am 26.11 die Balladen Version des euphorisch-lebensbejahenden Singlevorboten „Der Moment“.

„Ich habe mich einfach sehr viel mehr geöffnet als je zuvor.“ – DJ ÖTZI

Gerry Friedle aus Tirol hat noch nie Abkürzungen genommen: Sein bisheriger Lebens- und Karriereweg hatte durchaus seine Umwege, Abgründe und Täler, um schließlich doch auf den Thron zu führen, der an der Kreuzung zwischen Schlager, Dance und Pop steht. „Früher hab ich mich ja nie getraut, von mir zu erzählen… und jetzt also von mir zu erzählen, so viel mehr preiszugeben, das ist einfach der Hammer! Es fühlt und hört sich einfach richtig geil an!“

Es sind Momentaufnahmen, Schnappschüsse und Erfahrungen, die wir alle schon gemacht haben oder mal machen werden – absolut zeitgenössisch arrangiert, ultrapersönlich auf den Punkt gebracht: Von der Geburt bis zum Abschiednehmen, vom Ja-Wort bis zum Genau-Jetzt-Alles-Geben, weil es das Carpe Diem einfach verlangt, „denn es ist der Moment, in dem wir leben/es ist der Moment/für den wir alles geben!“ Es geht ihm um große wie kleine Wendepunkte, um ein Bewusstsein für den Sinn, vor allem geht es ihm um Optimismus, kollektive Zuversicht – gerade jetzt. Sein Dreiklang lautet „du, ich, wir: Wir sind eins.“

Zeilen, die immer wichtig sind, aktuell jedoch mehr denn je – und die noch mitreißender und bewegender klingen, wenn der Österreicher seine Strophen in der neuen Balladen Version ausarbeitet. Ein vertontes Wir-Gefühl: „Du, ich, wir: Wir sind eins.“.

Quelle: (C) 2021 Universal Music GmbH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*